Grafik Journalistinnenbund

Frohe Festtage und auf 2018!

Für den Journalistinnenbund geht ein intensives und ereignisreiches Jahr zu Ende.

Wir haben unseren 30. Geburtstag gefeiert, die Chronik des Journalistinnenbundes verlängert und neu aufgeschrieben, haben uns an den medienpolitischen Debatten beteiligt und an der Berliner Erklärung zur Bundestagswahl teilgenommen. Dazu haben wir unsere drei Medienpreise verliehen, die neunte Runde des Mentoring-Programms gestartet, eine interessante Diskussionsrunde zur Pressefreiheit und Frauenrechten anlässlich unseres Geburtstages organisiert. Mitte des Jahres wurde auch ein neuer Vorstand gewählt; eine Nachwahl gab es im November.

Für das kommende Jahr haben wir wieder viele neue Ideen: So werden wir die Ergebnisse unserer Vorabrecherche des Medienprojekts „Der kleine Unterschied“ (gefördert vom BMFSFJ) vorstellen, für den 23. März ist ein Medienlabor in Köln geplant, die diesjährige Jahrestagung findet am 30. Juni in Berlin statt. Dort werden dann auch die drei jb-Medienpreise – die Hedwig-Dohm-Urkunde, der Courage-Preis für aktuelle Berichterstattung und der Marlies-Hesse-Nachwuchspreis – verliehen. Demnächst rufen wir auf, uns Vorschlägen und Einsendungen für den Courage-Preis und den Nachwuchspreis zuzusenden.

Wir wünschen alle Kolleginnen eine ruhige Weihnachtszeit, einen guten Rutsch und viel Kraft und gute Ideen fürs neue Jahr!