Grafik Journalistinnenbund

Preisträgerin 2014: Christina von Braun

Braun-Hedwig-Dohm-512x288

JB-Vorsitzende Andrea Ernst, Preisträgerin Christina von Braun, Laudatorin Inge von Bönninghausen (v.l.n.r.), Rechte: Julia Hiltscher

Die Kulturwissenschaftlerin, Filmemacherin und Autorin Christina von Braun wurde für ihr Lebenswerk mit der Hedwig-Dohm-Urkunde 2014 geehrt. Die Auszeichnung erhielt sie am Sonntag, 25. Mai, auf der Fachtagung des Journalistinnenbundes in Köln.

Die Kulturwissenschaftlerin, Filmemacherin und Autorin Christina von Braun wurde für ihr Lebenswerk mit der Hedwig-Dohm-Urkunde 2014 geehrt. Die Auszeichnung erhielt sie am Sonntag, 25. Mai, auf der Fachtagung des Journalistinnenbundes in Köln.

Mit der Hedwig-Dohm-Urkunde wurde die Kulturwissenschaftlerin, Filmemacherin und Autorin Prof. Dr. Christina von Braun für ihr Lebenswerk geehrt. Die Kulturtheoretikerin, die neben zahlreichen renommierten akademischen Funktionen als Mitbegründerin des Studiengangs Gender Studies an der Humboldt Universität bekannt wurde, zählt zu den wichtigsten interdisziplinären Denkerinnen Deutschlands.

Ihr Gesamtwerk umfasst fast fünfzig Filmdokumentationen und Filmessays zu kulturhistorischen Themen, zahlreiche Bücher und Aufsätze. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeiten konzentriert sich auf die Frage, in welcher Form allen kulturellen Äußerungen die Geschlechterordnung eingelagert ist. In der Laudatio für die Preisträgerin heißt es dazu: „Es ist Christina von Brauns großes Verdienst, dieses Terrain – die Geschlechterordnung – für fast alle Bereiche bewusst gemacht zu haben, nicht nur für Theologie und Philosophie, sondern gleichermaßen für Wirtschaft, Gentechnik und Geld.“

„Mit der großen Namensgeberin der Auszeichnung, Hedwig Dohm, ist Christina von Braun durch ihre brillante Analyse und ihre Bereitschaft verbunden, von der Wurzel her zu denken,“ stellte Andrea Ernst, Vorsitzende des Journalistinnenbundes fest: „Wir verdanken ihr einen radikalen, tiefen Blick in die Geschlechterfrage und auf unsere Kultur.“

Die Laudatio hielt die Kölner Journalistin Dr. Inge von Bönninghausen.

Die Hedwig-Dohm-Urkunde ist nach der Schriftstellerin, Publizistin und Kämpferin für Frauenrechte, Hedwig Dohm (1831-1919) benannt. Mit der Auszeichnung ehrt der Journalistinnenbund seit 1991 jährlich eine Kollegin für ihre herausragende Lebensleistung und ihr frauenpolitisches Engagement.

Mehr zum Thema

Laudatio auf Christina von Braun von Inge von Bönninghausen

Alle Preisträgerinnen der Hedwig-Dohm-Urkunde
C
hristina von Braun – Eintrag bei Wikipedia