Grafik Journalistinnenbund

Marlies-Hesse-Nachwuchspreis 2024: Paula Lochte

Der Journalistinnenbund verleiht den Marlies-Hesse-Nachwuchspreis 2024 an die Journalistin Paula Lochte für ihren Podcast „Paula sucht Paula“, produziert mit dem Bayerischen Rundfunk. Der Preis wird am 21. September 2024 in Berlin verliehen. Er ist mit 1.000 Euro dotiert.

Portrait Paula Lochte

Paula Lochte / © David-Pierce Brill

Begründung der Jury:

In dem dreiteiligen Podcast des Formates radioWissen im Bayerischen Rundfunk beschreibt die Autorin die Geschichte der Journalistin Paula Schlier, mit der sie Vornamen und Beruf teilt. Paula Schlier war eine Pionierin des investigativen Journalismus, sie schleuste sich 1923 undercover in die Redaktion des „Völkischen Beobachters“ in München ein und warnte in ihren Beiträgen frühzeitig vor den Nazis. Sie stellte schon damals Geschlechterrollen in Frage, beschrieb Übergriffe an Frauen sowie Kindesmissbrauch und war eine mutige Chronistin ihrer Zeit.

Der Beitrag steht beispielhaft und eindrücklich für die vielen weiblichen Biographien, die in der Geschichtserzählung in Vergessenheit geraten sind. Paula Lochte schafft es zu zeigen, warum es noch immer relevant ist, sich mit diesen neu zu beschäftigen. Dabei gibt der Podcast Zuhörerinnen das Gefühl, nah am Geschehen zu sein. Er besticht durch eingängiges, spannendes Erzählen, lebhafte und gute Interviews, persönliche Farbe der Kommentare sowie eine gelungene Gestaltung mit szenischen Elementen, die zum Zuhören, Dranbleiben und Nachdenken einladen.

Es ist das erste Mal, dass der Nachwuchspreis an ein Podcast-Format geht, und Paula Lochte hat auf bemerkenswerte Art gezeigt, wie man in diesem Format gute, wichtige Geschichten erzählt.

Der Podcast ist in der ARD-Audiothek aufrufbar.

In diesem Jahr kann der Nachwuchspreis nicht, wie immer außer während der Corona-Pandemie, von seiner Stifterin Marlies Hesse selbst übergeben werden. Die engagierte Kämpferin für die Rechte der Frauen, langjährige Leiterin der jb-Geschäftsstelle und „Seele unseres Vereins“ ist Anfang 2024 im Alter von 88 Jahren gestorben. Ihr Preis bleibt dank ihrer großzügigen Stiftung bestehen.

Jury des Marlies-Hesse-Nachwuchspreis:
Simona Dürnberg, Filmemacherin/NDR
Monika König, Lektorin
Valerie Schönian, freie Autorin, u.a. DIE ZEIT
Sabine Zurmühl (Vorsitz), freie Autorin

Pressemitteilung zu den jb-Medienpreisen, 19.6.2024 (PDF)