Grafik Journalistinnenbund

Global Media Monitoring Project (GMMP)

Das Global Media Monitoring Project (GMMP) ist eine weltweite Medienbeobachtung zur Repräsentanz von Frauen in den Medien. Alle fünf Jahre wird an einem – vorher nicht veröffentlichten – Stichtag ausgewertet, wie viele Frauen in den Medien vorkommen und in welchen Rollen und Funktionen sie dort repräsentiert sind. Der Journalistinnenbund koordiniert seit vielen Jahren das GMMP […]

» mehr lesen

Dorothee Beck koordiniert das GMMP für den jb

Der Journalistinnenbund koordiniert seit vielen Jahren das Global Media Monitoring Project (GMMP) für Deutschland. Das GMMP ist eine weltweite Medienbeobachtung zur Repräsentanz von Frauen in den Medien. Alle fünf Jahre wird an einem – vorher nicht veröffentlichten – Stichtag ausgewertet, wie viele Frauen in den Medien vorkommen und in welchen Rollen und Funktionen sie dort […]

» mehr lesen

GMMP 2015: Ergebnisse

Mit durchschnittlich 28 Prozent liegt die Präsenz von Frauen in deutschen Nachrichten weit unter den 50%, die ihnen als Hälfte der Bevölkerung zukommen müsste. Das ist das diesjährige Ergebnis der weltweiten Medienbeobachtung GMMP (Global Media Monitoring Project) soweit sie Deutschland betrifft.

» mehr lesen

GMMP 2009: Ergebnisse international

„It’s a man’s world.“ Was die Nachrichten angeht, stimmt das auch noch im Jahr 2010, so das Ergebnis der jüngsten Studie. 76 Prozent aller Menschen, von denen in den Nachrichten der Welt zu hören oder zu lesen ist, sind männlich. Wenn es in diesem Tempo weitergeht, braucht es noch 43 Jahre bis die Nachrichtenpräsenz von […]

» mehr lesen

GMMP 2009: Ergebnisse für Deutschland

Das Ergebnis für Deutschland: Nur ein Fünftel all derer, über die in deutschen Nachrichten berichtet wird, sind Frauen, vier Fünftel sind Männer. Die Zahl ist kaum angestiegen seit 1995 und blieb gegenüber der letzten Auswertung 2005 unverändert. Fünfzehn Jahre nach der Weltfrauenkonferenz in Peking kam dem vierten Monitoring eine besondere Bedeutung zu. Denn „Frauen und […]

» mehr lesen