Grafik Journalistinnenbund

jb verabschiedet den 9. Jahrgang des Mentoring-Programms

Der 9. Jahrgang des Mentoring-Projekts wird verabschiedet (Foto: Frauke Langguth)

Der 9. Jahrgang mit 12 Mentees und ihren Mentorinnen hat am 1. Juli 2018 in Berlin Bilanz gezogen. Erstmals hatte der jb auch zwei geflüchtete Journalistinnen ins Programm aufgenommen. Das Fazit von einer dieser Kolleginnen:

“Dieses Programm war für mich sehr wichtig. Ich habe viel Unterstützung und Hilfe bekommen – menschlich und professionell. Vor allem aber wurde ich als Kollegin wahrgenommen – und einmal nicht als Geflüchtete. Das hat sehr gut getan!”

Zeit zur Reflexion über die eigene Arbeit, ein vertrauensvoller Austausch über Generations- und Branchengrenzen hinweg und die menschliche Bereicherung im Kontakt – das sind wesentliche Säulen im Mentoringprogramm des jb.

“Jetzt weiß ich wieder, wofür es sich zu kämpfen lohnt!” (Mentorin)

“Ich konnte meine Arbeit reflektieren, habe viele wichtige Impulse bekommen – vielen Dank für diese Möglichkeit!” (Mentee).

Über 100 Kolleginnen hat der Verein im Rahmen seines Mentoringprogramms bereits bei der Karriereplanung und -umsetzung unterstützt.