Grafik Journalistinnenbund

Sissi Pitzer

Sie sei vorlaut, so beschreibt sich Sissi Pitzer, und das hat ihr – und den Frauen nur genützt. Die Münchner Medienjournalistin setzt sich für mehr Frauen auf allen Podien ein. Auch die Korrespondentenbüros von ARD und ZDF sollten fifty-fifty besetzt sein, fordert sie als verantwortliche Redakteurin für das MedienMagazin auf B5 aktuell: „Die Lebenswelten von Frauen sind in den Medien genauso unterrepräsentiert wie ihre Macherinnen“.

Dabei gibt es herausragende Leistungen von Journalistinnen. Der jb prämiert sie mit dem Courage-Preis. Sissi Pitzer sitzt in der Jury. Wer, wenn nicht sie.

Die medienkristische BeobachterinFünf Fragen an Sissi Pitzer

Foto: Eva Hehemann