Grafik Journalistinnenbund

Nächster JB-Abend am 7. Februar

Liebe JB-Kolleginnen,

unser erstes Regionalgruppen-Treffen steht bevor, und zwar am 7. Februar (statt wie zunächst geplant am 14. 2., an diesem Tag gibt es Aktionen zu One Billion Rising).
Im Jahr des 30jährigen Jubiläums des Journalistinnenbundes werfen wir beim ersten Treffen einen Blick zurück zu den Wurzeln der Frauenbewegung. Das Ehepaar Hanna und Dieter Eckhardt wird uns Meta Quarck-Hammerschlag (1864 – 1954) vorstellen, eine Frankfurter Frauenrechtlerin und die erste Frankfurter Stadträtin. Die Eckhards haben Ende letzten Jahres die erste Biographie zu der gebildeten und resoluten Gelatinefabrikantentochter veröffentlicht, die sich bereits mit 25 Jahren als finanziell unabhängige Witwe und alleinerziehende Mutter für Frauenrechte und Frauenbildung einzusetzen begann und politisch wie gesellschaftlich die bürgerliche Frauenbewegung überholte. In ihrem Büro wurde 1913 das Frauenseminar für soziale Berufsarbeit gegründet – heute der Fachbereich Soziale Arbeit und Pflege der Frankfurter Fachhochschule.
Wir freuen uns auf den Abend, an dem uns Hanna und Dieter Eckhard lesend und erläuternd diese starke Frau nahebringen werden. Kommt zahlreich, das werden bestimmt schöne und abwechslungsreiche Stunden. Und meldet euch möglichst vorher an. Wir starten um 19.15 Uhr in der Lutherkirche, Martin-Luther-Straße 1, in Frankfurt-Bornheim. Um 19.30 Uhr beginnt das Programm. Wie immer kann jede eine Kleinigkeit zu Essen und/oder zu Trinken mitbringen.

Seid herzlich gegrüßt
von euren Sprecherinnen
Margit, Silja und Nina

Ein sehr lesenswerter Beitrag über Meta Quarck-Hammerschlag ist am 6. Dezember in der Frankfurter Rundschau erschienen. Anlass war die Veröffentlichung einer Biografie Quarck-Hammerschlag, geschrieben von Hanna und Dieter Eckhardt.