Grafik Journalistinnenbund

Preisträgerin 2016: Dagmar Reim

abgebildete Personen v.l. Dagmar Reim (Foto: Oliver Ziebe/rbb)

Dagmar Reim 4.6.2016  (Foto: Oliver Ziebe/rbb)

Dagmar Reim wurde im Rahmen der Journalistinnenbund-Jahrestagung 2016  für ihr Lebenswerk mit der Hedwig-Dohm-Urkunde des Journalistinnenbundes ausgezeichnet. Reim prägte die deutsche Medienlandschaft: Sie war die erste Frau, die an der Spitze eines öffentlich-rechtlichen Senders stand.

2003 übernahm sie die Intendanz des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), von diesem Amt tritt sie Ende Juni 2016 aus privaten Gründen zurück.

Der Journalistinnenbund würdigt mit der Auszeichnung ihre bemerkenswerte Karriere als Journalistin sowie ihren Einsatz als Intendantin für mehr Frauen in Führungspositionen.

Dagmar Reim und Rebecca Beerheide (Foto: Oliver Ziebe)

Dagmar Reim und Rebecca Beerheide (Foto: Oliver Ziebe)

Die Laudatio hielt Friederike von Kirchbach, Vorsitzende des rbb-Rundfunkrates.

Laudatorin Friederike von Kirchbach (Foto: Oliver Ziebe)

Laudatorin Friederike von Kirchbach (Foto: Oliver Ziebe)

Laudatio auf Dagmar Reim von Friederike von Kirchbach

Im Vorjahr erhielt die Fotografin Herlinde Koelb die Hedwig-Dohm-Urkunde