Grafik Journalistinnenbund
Spreeufer am Reichstag - Foto: Frauke Langguth

31. Jahrestagung des Journalistinnenbundes am 30.6. und 1.7.2018 in Berlin

Am 30.6 und 1.7.2018 findet in Berlin die 31. Jahrestagung des Journalistinnenbundes statt. Am Vormittag beschäftigen wir uns auf im Rahmen der Visionale jb 2015 mit der Zukunft des Vereins. Am Abend werden in einer feierlichen Gala die jb-Medienpreise verliehen. Am Sonntag verabschieden wir den 9. Durchgang unseres Mentoringprogamms. Alle Infos haben wir in diesem Faltblatt […]

» mehr lesen

Portrait Couragepreisträgerin Jenni Roth

Frisch gebloggt – Aktuell im Watch-Salon

Sie hat ein Faible für ungewöhnliche Menschen und Situationen und findet beim Darüber-Schreiben die richtigen Worte: Jenni Roth. Für ihre Reportage im ZEITmagazin „Mord an Carolin G. – Eine Stadt sucht einen Mörder“ zeichnet sie der Journalistinnenbund mit dem Courage-Preis 2018 aus. „Der Text ist spannend wie ein Krimi und hallt lange nach, ist dabei […]

» mehr lesen

jb-Medienpreise 2018: Journalistinnenbund ehrt herausragende Kolleginnen

Mercedes Riederer erhält für ihr Lebenswerk die Hedwig-Dohm-Urkunde des Journalistinnenbundes. Riederer prägte Generationen von Journalistinnen und Journalisten: Als Chefin der Deutschen Journalisten Schule (DJS) war sie zwischen 1994 und 2002 die erste Frau in dem Amt. Sie setzte sich in der Zeit auch für die Vernetzung der Journalistenausbildung auf europäischer Ebene ein. 2002 wurde sie […]

» mehr lesen

jb-Schirmfrauen: Erfolgreiche Kolleginnen unterstützen jb-Mentoring

Das Mentoring ist eines der erfolgreichsten Programme des Journalistinnenbundes. Um diesen seit 2001 bewährten Klassiker weiter auszubauen, hat die Mentoring AG des Journalistinnenbundes starke Frauen als Unterstützerinnen gewonnen – unsere Schirmfrauen. Mit ihrem finanziellen Engagement ermöglicht die Schirmfrau, dass eine erfahrene Journalistin mit einer weniger erfahrenen ein Jahr lang an selbst gesteckten beruflichen Zielen arbeiten […]

» mehr lesen

Sachbericht: „Der kleine Unterschied in Wort und Bild“ (Vorabrecherche)

Der vorliegende Bericht dokumentiert das Ergebnis der Vorabrecherchen zur Gestaltung einer Online-Plattform für gendersensiblen Journalismus und gendergerechte Medienarbeit. Im Auftrag des Journalistinnenbundes und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat ein dreiköpfiges Team, unterstützt durch eine Assistentin, das Themenfeld eingehend untersucht. Der öffentliche Diskurs Gendersensibler Journalismus bezeichnet eine ethisch-journalistische Grundhaltung. Sie zielt […]

» mehr lesen